Fachkliniken Wangen
Kompetente Akutmedizin und Rehabilitation seit 90 Jahren
 
 
 
 

WALDBURG-ZEIL FACHKLINIKEN WANGEN:

Reha für Kinder und Jugendliche mit kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen

Kinder und Jugendliche sind durch die COVID-19-Pandemie besonders stark betroffen. Die Schließungen der Schulen und Kitas gehen mit dem Verlust sozialer Kontakte einher, Alltagsroutinen für Kinder und deren Familien sind verloren gegangen. Stress, Aggression in den Familien sowie häusliche Gewalt aufgrund räumlicher Enge und geringer außerfamiliärer Freizeitaktivitäten während des Lockdowns nehmen drastisch zu. 
 
Laut einer Studie der DAK mit der Uni Hamburg geben 71 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen an, dass sie die Corona-Krise äußerst oder ziemlich belastet. Kinder leiden besonders unter den psychischen Folgen des Lockdowns – Studien wie der aktuelle „Versorgungsmonitor Ambulante Kinder- und Jugendmedizin“ oder eine Langzeitstudie aus England belegen das.  
  
Damit nehmen die Gründe für die Notwendigkeiten medizinischer Reha-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche weiter zu. Die sogenannten F-Diagnosen nach ICD-10 - psychische und Verhaltensstörungen - sind der häufigste Grund. Bis 2015 waren dies die Atemwegserkrankungen, die mittlerweile an zweiter Stelle liegen.  
  
 
Lesen Sie den Artikel hier weiter.  
  
 
  
  
 
Artikel erschienen bei BDBK am 11. Februar 2021  
Veröffentlicht am: 11.05.2021  /  News-Bereich: News aus den Fachkliniken
Artikel versenden
Artikel drucken