Fachkliniken Wangen
Kompetente Akutmedizin und Rehabilitation seit 90 Jahren
 
 
 
 

WEANINGPATIENTEN IN DEN FACHKLINIKEN WANGEN

Zertifiziertes Weaningzentrum

Seit 2001 besteht an den Fachkliniken Wangen ein interdisziplinäres Weaningzentrum der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin und der Klinik für Pneumologie, welches Patienten aus verschiedenen Bundesländern versorgt.  
  
 

Was ist „Weaning“?

  
  
Unter „Weaning“ versteht man die Entwöhnung von invasiver Langzeitbeatmung. Häufig betroffen sind Patienten, die aufgrund einer Lungenerkrankung, einer allgemeinen Blutvergiftung (Sepsis) oder eines komplizierten postoperativen Verlaufs eine Beatmung benötigen. Betroffen sind Personen, die aufgrund einer Erkrankung bzw. eines komplizierten Krankheitsverlaufes eine Beatmung benötigen und die Entwöhnung in ersten Versuchen scheiterte. „Weaningzentren“ sind spezialisiert im Umgang mit diesen Patienten und ihren speziellen Problemen.  
  
In unserem Weaning-Zentrum kann die überwiegende Mehrheit der Patienten schon nach durchschnittlich 15 Tagen erfolgreich von der invasiven Beatmung (Beatmung durch einen Schlauch in der Luftröhre oder ein „Loch“ (Tracheostoma) im Hals) entwöhnt werden.  
  
Das Weaningzentrum des Lungenzentrums Süd-West ist Mitglied des Kompetenznetzes WeanNet und ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin.  
  
 

Wie kommen Patienten in unser Weaningzentrum?

 
Meist werden die Patienten von anderen Intensivstationen übernommen, nachdem dort ein oder mehrere Entwöhnungsversuche fehlgeschlagen sind. Im Notfall können beatmete Patienten von den umliegenden Krankenhäusern übernommen werden. In Ausnahmefällen nehmen wir Patienten direkt über den Notarzt im Weaning-Zentrum auf. Heimbeatmete Patienten können sich direkt oder mit Hilfe der Vermittlung ihres Hausarztes an das Weaning-Zentrum an den Fachkliniken Wangen wenden. Wir überprüfen dann, ob die Heimbeatmung erforderlich ist oder durch eine andere Form der Atmungsuntersützung ersetzt werden kann. In den letzten zehn Jahren wurden an den Fachkliniken Wangen ca. 2000 Patienten dieser Patientengruppe behandelt.  
  
Dafür stehen 16 hochmoderne Beatmungsbetten auf zwei Intensivstationen sowie 12 IMC-Betten zur Verfügung. Die Intensivstation 1 hält sämtliche intensivmedizinische Maßnahmen vor, einschließlich Dialyseverfahren und ist der primäre Ansprechpartner für invasiv beatmete Patienten.   
  
Die Respiratory Care Unit (Intensivstation 2 sowie IMC) ist primärer Ansprechpartner für Patienten mit nicht invasiver Beatmung. Um einen größtmöglichen Therapieerfolg zu erzielen, wird eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit (Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Logopädinnen und Atmungstherapeuten) gepflegt. Bei Bedarf erhalten Patienten Unterstützung durch den Sozialdienst.   
  
 
Zentrumsleitung
 
Chefärzte 
Dr. Armin Schneider (Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin) 
ao. Univ.-Prof. Dr. Christian M. Kähler (Klinik für Pneumologie)  
  
Leitende Stationsärzte 
Dr. med. Bernhard Sorms (Intensivstation 1) 
Dr. med. univ. Christian Horvath (Respiratory Care Unit)  
  
 
Anmeldung von Weaningpatienten
 
Telefon +49 (0) 7522 797-1320  
Telefax +49 (0) 7522 797-1193  
weaningzentrum@wz-kliniken.de  
  
 
Anmeldeformular für Weaningpatienten, PDF-Version, 100 KB  
  
  
Wir sind ein anerkanntes Zentrum für Beatmungsmedizin.  
  
 
  
  
nach oben
Artikel drucken