Fachkliniken Wangen
Kompetente Akutmedizin und Rehabilitation seit 90 Jahren
 
 
 
 

FÜR ANGEHÖRIGE

Helfen lernen, Unterstützung erfahren

Wir möchten, dass Sie auf die Betreuung Ihrer Angehörigen nach dem Klinikaufenthalt gut vorbereitet sind.
Wenn Sie es wünschen oder die Situation es erfordert, binden wir Sie gerne von Anfang an in die Pflege Ihrer Angehörigen mit ein und zeigen Ihnen, woraus es ankommt. Natürlich haben Sie auch Gelegenheit, bei Mahlzeiten dabei zu sein, um den Umgang mit evtl. vorliegenden Schluckstörungen zu erlernen.  
  
 
Helfen. Lindern. 
Gemeinsam gelingt es.
  
  
 

Angehörigengruppe

 
 Das Pflegeteam möchte in der Angehörigengruppe anhand von Erläuterungen und praktischen Selbsterfahrungen einen Einblick in die Pflege sowie den Umgang mit neurologisch erkrankten Patienten vermitteln. Diese Gruppe findet regelmäßig statt. Die Termine sind an der Infotafel auf Station ersichtlich.  
  
Flyer Angebot für Angehörige, PDF-Version, 1 MB 
  
  
 

Einzelanleitung

 
Wir bieten die Gelegenheit der fachlichen Einzelanleitung an, die direkt bei dem Betroffenen stattfindet. Hierbei erlernen die Angehörigen des Erkrankten gezielt die Übernahme von einzelnen Pflegetätigkeiten. Zum Beispiel in den Bereichen: 
 
  • Umgang mit der neuen Situation 
  • Mobilität 
  • Körperpflege 
  • Essen und Trinken 
  • Kommunikation
 
Bitte setzen Sie sich für Terminvereinbarung mit dem Pflegeteam auf Station 10 unter der Telefonnummer +49 (0) 7522 797-1154 in Verbindung.  
  
 

Selbsthilfegruppen

 
Im Umkreis von Wangen arbeiten viele Selbsthilfegruppen für Schlaganfallpatienten. Eine Übersicht über aktive Gruppen in der Nähe Ihres Wohnortes sowie zahlreiche weitere nützliche Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Bertelsmannstiftung „Schlaganfallhilfe“.  
  
 

Sozialdienst

 
Unser Sozialdienst bietet Patienten und deren Angehörigen Beratung und Hilfestellung bei der Entlassvorbereitung am Ende des Klinikaufenthaltes.  
  
Wir informieren Sie, wo Sie Hilfe bekommen, beraten und unterstützen Sie bei persönlichen und sozialen Problemen, die sich durch Ihre Krankheit ergeben haben. Gerne suchen wir mit Ihnen bzw. Ihren Angehörigen gemeinsam die richtigen Partner für die Rückkehr in den privaten oder beruflichen Alltag.  
  
Leistungen des Sozialdienstes
 
  • Beratung bei persönlichen und sozialen Belastungen durch Erkrankung und deren Folgen (Krisenintervention, Entscheidungshilfen, Lebensplanung)
 
  • Information über soziale und versicherungsrechtliche Fragen (Rehabilitationsmöglichkeiten, häusliche Versorgung, sozialrechtliche Leistungen, Alten- und Pflegeheime)
 
  • Vermittlung von Nachsorgemaßnahmen (Anschlußheilbehandlung, ambulante Pflegedienste, stationäre Nachsorge, Beratungsstellen)
 
  • Begleitung bei der Krankheitsbewältigung (Gespräche, Hilfe zur Verarbeitung von Lebenskrisen)
 
Ansprechpartner
 
Kerstin Jaberg 
Telefon +49 (0) 7522 797-1179 
kerstin.jaberg@wz-kliniken.de  
  
Manuela Packmohr 
Telefon +49 (0) 7522 797-1379 
manuela.packmohr@wz-kliniken.de 
Telefon +49 (0) 7522 797 1179 oder -1379  
nach oben
Artikel drucken