Fachkliniken Wangen
Kompetente Akutmedizin und Rehabilitation seit 90 Jahren
 
 
 
 

ANÄSTHESIOLOGIE UND INTENSIVMEDIZIN

Leistungsspektrum

Wissen beruhigt. Wir verstehen, dass Sie sich vor einem operativen Eingriff möglicherweise Gedanken über etwaige Komplikationen machen und viele Fragen haben. Wir möchten Sie informieren und Ihnen helfen, unnötigen Ängsten und Befürchtungen entgegenzutreten.
Unsere Abteilung führt pro Jahr über 1500 Narkosen durch. Die meisten Patienten betreuen wir im Rahmen einer Vollnarkose. Unser erklärtes Ziel ist es, für jeden unserer Patienten ein maximales Maß an Sicherheit zu bieten.  
  
Um dies zu erreichen, werden Sie von einem Team aus spezialisierten Narkoseärzten und speziell ausgebildeten Anästhesiepflegekräften betreut. Neben unserer Erfahrung nutzen wir natürlich die modernen Narkoseverfahren einschließlich des erforderlichen Monitorings.  
  
Wir arbeiten nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und richten uns nach internationalen Standards. Ihre Sicherheit ist unser wichtigstes Anliegen.  
  
 

Individuelle Anästhesieformen

 
Bei größeren oder sehr schmerzhaften operativen Eingriffen im Thoraxbereich nach bestimmten Risikofaktoren setzen wir eine thorakale Peridualanästhesie zur postoperativen Schmerztherapie ein. So erreichen wir nach der Operation eine optimale Schmerzbehandlung, eine schnelle Mobilisation und eine zügige Genesung.  
  
Ein freundliches Gesicht und eine fürsorgliche Betreuung
 
Wir kümmern uns täglich um schwerkranke Menschen. Viele unserer Patienten ängstigen sich vor einer Operation oder einem Eingriff. Obwohl Krankheiten für uns alltäglich sind, gehen uns die schweren Schicksale nahe.  
  
  
  

Aufwachraum

 
Unser Aufwachraum besteht aus drei Betten, die direkt an die Intensivstation angegliedert sind und bei Bedarf als Beatmungsplätze genutzt werden können.   
  
Alle Patienten durchlaufen nach einer Operation den Aufwachraum, um eine höchstmögliche postnarkotische Sicherheit zu gewährleisten.  
  
Kritische Patienten aus der Bronchologie, die einen längeren Überwachungszeitraum benötigen, können hier betreut werden. Künftig werden alle bronchologischen Patienten mit Narkose in einem eigenen Aufwachraum der Bronchologie überwacht.  
Infotext schliessen
 

Bronchologie/Regionalanästhesie

 
Ergänzend zur Vollnarkose und der bereits intraoperativ vom Chirurgen durchgeführten Blockade der Zwischenrippennerven, kommt bei bestimmten Risikopatienten eine thorakale Periduralanaesthesie als Schmerztherapie zum Einsatz. Diese wird immer vor der Vollnarkose, oft schon einen Tag vor der OP angelegt.   
  
Dazu schalten wir mit modernen regionalen Anästhesieverfahren und geringem Risiko, die Nervenbereiche aus, die den zu operierenden Bereich versorgen.  
  
Auf diese Weise können wir Patienten besonders gut von Schmerzen befreien.  
Infotext schliessen
 

Intensivtherapie

 
In der Intensivmedizin und Intensivpflege betreut Sie ein speziell ausgebildetes Team. Auf unserer Intensivstation werden kritisch kranke Patienten behandelt und Patienten nach großen Operationen überwacht.   
  
Neben einer Operation können die Gründe für eine Betreuung auf der Intensivstation sehr vielfältig sein: Bei vielen Patienten ist es zu einem teilweisen oder vollständigen Ausfall lebenswichtiger Organfunktionen gekommen.  
  
Aber auch Vergiftungen, Infektionen, ausgedehnte Verletzungen nach Unfällen oder Schockzustände können ein Grund für die Behandlung auf der Intensivstation sein. Die Aufgaben der Intensivmedizin sind die Überwachung der lebensnotwendigen Körperfunktionen, die optimale Versorgung bei Fehlfunktion und soweit möglich eine vollständige Wiederherstellung der betroffenen Organe. Dazu werden neben Medikamenten auch hochmoderne medizintechnische Apparate zur Beatmung, zur Blutwäsche und Überwachungsgeräte der Herz-/Kreislauffunktion eingesetzt.  
  
Nicht nur medizinisch sondern auch pflegerisch werden unsere Patienten intensiv betreut. In einer patientenorientierten Pflege kommen moderne und ganzheitliche Konzepte zur Anwendung.  
  
Auf der Intensivstation werden unsere Patienten von speziell ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften für Intensivmedizin rund um die Uhr betreut. So ist sichergestellt, dass auch kleine Veränderungen des Gesundheitszustandes eines Patienten sofort erkannt und ohne Verzögerung kompetent behandelt werden.  
  
 

Intensivtherapie: der Mensch im Mittelpunkt

 
Wichtig ist uns, dass der Mensch im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht, und so sehen wir Sie oder Ihren Angehörigen als unseren „Patienten“, vor allen Dingen aber als „Menschen“.  
  
Wir respektieren Sie und Ihre persönlichen Wünsche und möchten Sie nicht nur behandeln, sondern auch pflegen.  
  
 

Vertrauen durch Information

 
In dieser besonderen Situation ist der Kontakt und das Gespräch zwischen Ihnen und dem Behandlungsteam aus Ärzten und Pflegekräften besonders wichtig.  
  
Wir möchten versuchen, Sie vollständig zu informieren und darüber hinaus eine Vertrauensbasis zu schaffen. Wir werden für ein persönliches Gespräch Zeit finden und selbstverständlich geben wir den nächsten Angehörigen auch jederzeit telefonisch über den Gesundheitszustand unsere Patienten Auskunft.  
  
Einen Gesprächstermin mit Chefarzt Dr. Schneider oder dem zuständigen Oberarzt Dr. Sorms können Sie unter +49 (0) 7522 797-1237 vereinbaren. 
Infotext schliessen
 

Medizinische Pneumologie

 
Die Klinik für Pneumologie behandelt Patienten mit akuten und chronischen Atemwegserkrankungen, schlafbezogenen Atemstörungen, Versagen der Atemmuskulatur und Tuberkulose.   
  
Unser abteilungsübergreifendes Weaning-Zentrum wird von Anästhesie und Pneumologie, vertreten durch die Klinik für Pneumologie an den Fachkliniken Wangen, gemeinsam geleitet.  
  
In allen Belangen der gemeinsam zu versorgenden Patienten besteht eine intensive Kommunikation beider Abteilungen.  
Infotext schliessen
 

Vollnarkose

 
Die Allgemeinanästhesie oder „Vollnarkose“ ist die standardmäßig eingesetzte Anästhesieform in der Thoraxchirurgie. Während der Narkose sind wir ständig bei Ihnen und überwachen sämtliche Vitalparameter kontinuierlich.   
  
Hierbei werden das Bewusstsein und die Schmerzempfindung des Körpers durch Medikamente ausgeschaltet. Sie befinden sich während der Narkose in einem schlafähnlichen Zustand, in dem die Operation stressfrei toleriert wird. Die Narkose wird meist mit einer Kombination von Medikamenten durchgeführt. Abhängig vom Einzelfall werden gasförmige Narkosemittel, Medikamente zur Schmerzlinderung und / oder zur Muskelerschlaffung gegeben.  
  
Mit unterstützter Atmung
 
Eingeleitet wird die Anästhesie, indem die Narkosemedikamente über eine liegende Infusion eingespritzt werden.  
  
Nachdem Sie eingeschlafen sind, wird Ihre Atmung von uns unterstützt. Es ist normal, dass im Rahmen einer Vollnarkose ein Patient künstlich beatmet wird oder seine Eigenatmung unterstützt wird. Während der Narkose überwachen wir Sie kontinuierlich – das EKG, der Blutdruck, der Sauerstoffgehalt im Blut, die Narkosetiefe und verschiedene weitere Messwerte werden fortlaufend überprüft.  
  
Erwachen im OP
 
Wenn Sie in Narkose sind, ist ein Facharzt für Anästhesie unseres Teams und eine speziell ausgebildete Pflegekraft ständig bei Ihnen. Wir lassen Sie nicht alleine.  
  
Nach der Operation erwachen Sie meist noch im Operationssaal. In der Regel verbringen Sie die erste Nacht nach einem Eingriff im Aufwachraum, bis die Wirkung der Narkosemedikamente abgeklungen und eine Nachblutung ausgeschlossen ist. Auch hier werden Sie von unserem Anästhesiepersonal überwacht und betreut. Bei größeren Operationen oder bei schweren Begleiterkrankungen verbleibt der Patient nach der Operation einige Tage auf unserer Intensivstation. Hier steht ein besonders geschultes Personal zur Verfügung, um auch bei schwierigen Krankheitsverläufen sofort reagieren zu können.  
Infotext schliessen
 

Anästhesie bei Kindern

 
Eine bevorstehende Operation ist für ein Kind und die Eltern eine besondere Situation. Wir stehen Ihnen und Ihrem Kind vor, während und nach dem Eingriff einfühlsam und professionell zur Seite.  
  
Wir führen alle offenen und minimalinvasiven thoraxchirurgischen Eingriffe außer Lungentransplantation bei Kindern durch.  
  
Auch Bronchoskopien bieten wir speziell für Kinder an.  
  
Wir legen in Zusammenarbeit mit den Kollegen von der Anästhesie und Intensivmedizin Wert auf eine kindgerechte Anästhesieführung. Diese beginnt bereits im anästhesiologischen Informationsgespräch, das wir wenige Tage vor der geplanten Operation mit Ihrem Kind und Ihnen führen. Auf einfache Weise erzählen wir Ihrem Kind den Ablauf einer Operation und schaffen somit eine wichtige Vertrauensbasis. Gleichzeitig lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen und Sie haben die Möglichkeit, alles was Ihnen auf dem Herzen liegt, zu fragen.  
  
Kurz vor der Operation erhalten die Kinder ein Beruhigungsmittel (in flüssiger Form), wodurch sie innerhalb weniger Minuten ruhig und entspannt werden. Wenn Sie während der Anästhesieeinleitung anwesend sein möchten, ist dies möglich - und bei bronchoskopischen Untersuchungen in unserem Hause die Regel.  
  
Für die bei uns durchgeführten Operationen setzen wir eine Allgemeinanästhesie, das heißt, eine Vollnarkose, ein.  
  
Alle Kinder werden im Aufwachraum – in dem Sie als Eltern willkommen sind – mit unserer Tapferkeitsurkunde belohnt.  
  
Hier können Sie sich die Tapferkeitskurkunde auch herunterladen.  
  
 
Infotext schliessen
 
nach oben
Artikel drucken